Convertible und Ultrabook: Dell zeigt neue Latitude-Geräte

Convertible und Ultrabook: Dell zeigt neue Latitude-Geräte

Convertible und Ultrabook: Dell zeigt neue Latitude-Geräte

Auf der CES in Las Vegas stellt Dell zwei neue Laptops der Latitude-7000-Serie vor.Das neue Latitude-13-7000-Ultrabook von Dell kommt in einem schicken Carbon-Gehäuse. Außerdem sind USB-C-Buchse, Thunderbolt-Anschlüsse der dritten Generation und ein Fingerabdruck-Sensor verbaut. Auch an Speicher mangelt es nicht: Die eingebaute SSD hat eine Kapazität von 512 Gigabyte (GB).CES 2016: Alle wichtigen Neuheiten im Überblick100 BilderZur BildergalerieTouch-Display als OptionSerienmäßig kommt Dells neues Ultrabook mit einem entspiegelten Full-HD-Display.Das Dell Latitude 13 7000 Ultrabook ist mit USB-C und Thunderbolt ausgestattet.Gegen Aufpreis ist das Gerät auch mit einem QHD-Touch-Display (3.200 x 1.800 Pixel) zu haben. Als Chip arbeitet im Inneren ein neuer Intel Core M der sechsten Generation. Das Ultrabook soll eine Akkulaufzeit von circa zehn Stunden bieten und 1,12 Kilogramm wiegen. Konkurrenz dazu bildet die bekannteThinkPad-Serievon Lenovo.» CES 2016: Die Technik-Neuheiten aus Las Vegas im Live-TickerConvertible mit PowerDas neue „Dell Latitude 12 7000”-Convertible mischt das Segment der High-End-Convertibles, in dem sich auch MicrosoftsSurface Pro 4befindet, ordentlich auf. Das Gerät ist mit der sechsten Generation an Intel Core M Prozessoren ausgestattet. Die Frontkamera hat 5 Megapixel, die die hintere Linse 8 Megapixel. Gegen einen Aufpreis gibt es statt des Touch-Displays mit Full-HD-Auflösung ein 4K-Display mit Gorilla Glas.Der Marktstart beider Geräte erfolgt laut Hersteller im ersten Quartal 2016 – allerdings nur in den USA. Dort soll das Convertible 1.049 US-Dollar und das Ultrabook 1.299 US-Dollar kosten. Über die Preise und Verfügbarkeiten in Deutschland gibt es bislang keine Infos.

Comments

Post Comments