Connected: TAG Heuer präsentiert neue Ziffernblätter

Connected: TAG Heuer präsentiert neue Ziffernblätter

Connected: TAG Heuer präsentiert neue Ziffernblätter

Dieses Ziffernblatt in asiatischem Stil ist in Zusammenarbeit mit Jeremy Lin entstanden.Im November 2015 stellte der Schweizer Uhrenhersteller TAG Heuer mit derConnectedseine erste Smartwatch vor. Während Marktbeobachter der Luxus-Uhr aufgrund des relativ hohen Preises von 1.350 Euro direkt nach der Präsentation nur wenige Chancen einräumten, zeigt sich in der Realität nun ein anderes Bild: Denn wie TAG-Heuer-Chef Jean-Claude Biver jetzt gegenüberBloombergverriet, erfreut sich die Luxus-Smartwatch großer Beliebtheit. In Partnerschaft mit drei Prominenten US-Sportlern bringt TAG Heuer neue Ziffernblätter auf die Smartwatch, die ab dem 20. Januar 2016 verfügbar sind.Dieses Ziffernblatt der TAG Heuer Connected ist in Zusammenarbeit mit Giancarlo Stanton entstanden.Amerikanischer Markt als HauptzielDurch eine Kooperation mit Tom Brady (American-Football-Spieler in der NFL), Jeremy Lin (Basketballspieler in der NBA) und Giancarlo Stanton (Baseballspieler in der MLB) sind die drei neuen Designs entstanden. Auffällig ist, dass alle drei Sportler in den USA überaus erfolgreich sind, hierzulande kennen das Trio aber wohl nur Fans der jeweiligen Sportarten. Weitere Markenbotschafter aus Europa und Asien – und damit zusätzliche Ziffernblätter – sollen in den kommenden Monaten erscheinen.TAG Heuer Connected im Test: Luxus-Uhr mit smartem HerzAmerican-Football-Star Tom Brady ist der Botschafter dieses Ziffernblatts.Weitere Modelle angekündigtDoch das ist nicht alles: Wie Biver gegenüber Bloomberg ebenfalls verriet, will TAG Heuer ab Ende 2016 respektive Anfang 2017 auch Varianten der Uhr anbieten, die aus edleren Materialien bestehen. Als Beispiel dafür nannte er aus Gold gefertigte oder mit Diamanten bestückte Modelle. Aktuell gibt es die Connected-Smartwatch nur mit einem aus Titan gefertigten Gehäuse.

Comments

Post Comments