CES 2016: Die Technik-Highlights aus Las Vegas!

CES 2016: Die Technik-Highlights aus Las Vegas!

CES 2016: Die Technik-Highlights aus Las Vegas!

Wenn Technik statt Glücksspiel das Stadtbild in Las Vegas bestimmt, läuft die CES!Viva Las Vegas: In der Glücksspielmetropole im US-Bundesstaat Nevada rücken vom 6. bis 9. Januar 2016 die Spielautomaten in den Hintergrund – die „Consumer Electronics Show“ (kurz CES) steht im Rampenlicht! Die Technikmesse hat im vergangenen Jahr stattliche 176.000 Besucher angelockt – zu viele für das kleine Areal, wie der Veranstalter im Nachhinein zugab. Für die CES 2016 hat man das Gelände erweitert: Weit über 3.000 Aussteller sind angekündigt, ein Feuerwerk an Produktneuheiten ist also gewiss!» Best Product Award: COMPUTER BILD kürt die CES-Highlights 2016CES 2016: Alle wichtigen Neuheiten im Überblick100 BilderZur Bildergalerie4K und HDR: Die Fernseher-TrendsFernseher mit Full-HD-Auflösung sind auf der CES quasi von der Bildfläche verschwunden. Wer was auf sich hält, präsentiert 4K-TVs mit vierfacher Auflösung (3840x2160 Pixel). Die nächst schärfere Stufe (8K) war nur vereinzelt vertreten – es mangelt eh an ebenso scharfen Inhalten. Samsung (KS9000), Sony (XD93C), Panasonic (DXW904), LG (G6- und E6-Reihe), TCL (S99-Serie) – alle stellen neue 4K-Fernseher vor, die meist eine weitere Gemeinsamkeit haben: HDR. Damit ist ein besonders hoher Helligkeitsunterschied zwischen Schwarz und Weiß sowie ein breiteres Farbspektrum gemeint. Auf die Frage, ob man HDR tatsächlich braucht, versichert Ihnen COMPUTER BILD: Ja, die Technik ist wirklich toll! Wer einmal einen Fernseher mit HDR gesehen hat, will das eindrucksvoll strahlende Bild nicht mehr missen.» Überblick: Die superscharfen TV-Trends der CES 2016Neben 4K-TVs bietet die CES noch andere scharfe Sehenswürdigkeiten. COMPUTER BILD hat sie abgelichtet – Vorhang auf für die Messe-Babes!CES 2016: Heiße Messe-Babes39 sexy MessehostessenZur BildergalerieSmartphone-Auftakt in der WüsteEines der interessantesten Smartphone-Neuheiten kommt von Huawei: Das Mate 8 arbeitet mit neuester Android-Version, rechnet mit einem Octa-Core-Prozessor und verfügt über einen dicken Akku. Ein Testgerät hat es bereits in die Redaktion geschafft – erste Eindrücke lesen Sie imPraxis-Test des Huawei Mate 8. Acers Liquid Jade Primo arbeitet mitWindows 10zusammen und erlaubt dank Continuum-Funktion den Einsatz als vollwertigen PC. Von LG kommt die neue K-Serie. Sie debütiert mit dem K7 (5 Zoll, Quad-Core-Chip, 5-Megapixel-Kamera) und K10 (5,3 Zoll, Quad-Core-Chip, 13-Megapixel-Kamera). Noch mehr Smartphone-Neuheiten lernen Sie in der Übersicht kennen.» Smartphones 2016: Die CES-Neuheiten im ÜberblickConnected Cars auf der ÜberholspurVernetzte Fahrzeuge stehen 2016 erneut im Blickpunkt. Vor ein paar Jahren erkannten die Automobilhersteller das Potenzial, das die Kombination Auto plus Vernetzung bietet. Zwei wesentliche Trends sind auf der CES 2016 zu sehen: Der elektrische Antrieb setzt sich mehr und mehr durch, es geht weg von den schwindenden fossilen Brennstoffen. Der sportlicheFFZERO1schafft mit seinem Elektromotor rasante 320 Kilometer pro Stunde – der Preis dürfte entsprechend hoch sein. Vergleichsweise günstig ist der elektrisch betriebene Chevrolet Bolt für 30.000 US-Dollar. Einige Hersteller probieren neue Ideen für die Inneneinrichtung moderner Autos aus: Lounge-Atmosphäre statt enges Beieinandersitzen lautet die Devise. Der VW Budd-e demonstriert, was damit in der Praxis gemeint ist. Auch autonome Fahrzeuge sind ein Thema der CES 2016.» CES 2016: Die Connected-Car-Highlights aus Las VegasConnected Car: Die Neuheiten der CES 201618 BilderZur Bildergalerie» Download: CES-2016-App für Android herunterladen(gratis)» Download: CES-2016-App für iOS herunterladen(gratis)Gadgets und Wearables des CES 2016Vieles, was in den Messehallen ausliegt, lässt sich sicherlich als Krimskrams abstempeln. Einiges verblüfft mit außerordentlicher Raffinesse: Oder hätten Sie der Netgear Arlo Q mehr zugetraut, als Clips aufzuzeichnen? DerDigitsole Smartshoeist ein Schuh, der mitdenkt: Er wärmt per App-Fernsteuerung die Füße, zählt Schritte mit und passt sich auf Wunsch der Fußform an. Neue interessante Smartwatches gibt es unter anderem von Samsung (Gear S2 Classic), Huawei (Watch Jewel & Elegant) und Razer (Nabu Watch). Die Firma Withings stellt den FitnesstrackerGovor, der ums Handgelenk geschnallt wird und fortan die Aktivitäten des Trägers aufzeichnet. Ferner gibt es Neuigkeiten zu den VR-BrillenOculus Rift,HTC ViveundPlayStation VR. Kurzum: Alle Geräte lassen erst mal noch auf sich warten – und sie kosten wohl allesamt richtig viel Geld.CES 2016: Video-Highlights der Technik-Messe22 VideosÜbersicht startenSchon gehört? Die Audio-Trends 2016Mit Technics und Sony beleben zwei Traditionsmarken den Plattenspieler wieder – wohl als Reaktion auf die wachsende Zahl der Vinyl-Hörer. Der Technics SL-1200G stammt wie die auf 1.200 Stück limitierte Version SL-1200GAE vom ehemaligen Bestseller SL-1210 ab. Sonys aktuelles Modell trägt die Bezeichnung HX500 und kommt mit einer Software, die Vinyls digitalisiert. Heizen Flachbild-TVs ein: Soundbars spielen auf der diesjährigen Consumer Electronics Show ebenfalls eine bedeutende Rolle. Die neuen Geräte (etwa von LG und Harman) lassen sich oft modular erweitern und so zum Sourround-System ausbauen.» Plattenspieler, Soundbars und mehr: Die Audio-Trends der CESTablet & Notebooks: Wo bleibt die Revolution?Klar, gab es ein paar Highlight-Produkte bei Tablet-PCs und Notebooks. Samsung etwa wagt mit seinem neuenGalaxy TabPro Seinen Angriff aufsSurface Pro 4von Microsoft. Technisch sind sich beide Windows-10-Geräte ähnlich – in den vergangenen Jahren war Samsung bei Geräteverkäufen aber weitaus erfolgreicher. Bei Convertibles tut sich HP hervor: Das neu aufgelegteSpectre x360gibt es als 13,3-Zoll-Version optional mit einem OLED-Display. Die größere 15,6-Zoll-Variante bietet 4K-Auflösung – wenngleich der praktische Nutzen bei dieser Größe fragwürdig ist. Razer verlagert bei seinem Gaming-NotebookBlade Stealthdie Grafikkarte in eine externe Box – so ist sie später leicht gegen ein schnelleres Modell austauschbar. Zusammenfassend lässt sich zu den Tablets und Notebooks der CES 2016 sagen: Der Wow-Effekt blieb (leider) aus.» CES: Das sind die Tablet- und Notebook-Trends 2016Highlights der WocheSie haben es fast geschafft!Der kompakte Newsletter mit denTop-Themen von COMPUTER BILD.Um die Bestellung abzuschließen, klicken Sie bitteauf den Bestätigungs-Link, den Sie soeben per Mailbekommen haben.Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.Alle Newsletter im ÜberblickCES-Ticker 2016: Alles Wichtige zum NachlesenViele Branchengrößen hielten eigene Keynotes und Pressekonferenzen (PK). Ein COMPUTER BILD-Team war für Sie live vor Ort und twitterte fleißig über die spannendsten Neuigkeiten von der CES 2016. Im nachfolgenden Live-Ticker können Sie noch einmal die Highlights nachlesen.Tipp:Folgen SieCOMPUTER BILD bei Twitter, um auch künftig keine Technik-Neuigkeit zu verpassen!

Comments

Post Comments